Büchermarkt am 22. April 2006 auf dem Rathausplatz in Bad Hersfeld

von ag bad hersfeld

Jeder Büchermarkt ist ein Ereignis. Dieser war besonders, weil wir ihn nutzen wollten, um den Umzug in unser neues „Lager“ zu schaffen.

Ein Büchermarkt ist immer auch eine Frage der Organisation, die mittlerweile aber meist reibungslos läuft. Wie immer wurden am Vorabend die Autos mit den Büchern beladen.

Gegen 8.30 Uhr morgens konnten wir uns dann alle am Rathausplatz treffen, um Tische, Bänke, Bücher, Kuchen und Flohmarktartikel aufzustellen.

Um 9.30 war alles an seinem Platz. Die Bücher, nach Rubriken sortiert, standen in Obstkisten auf den Bänken. Ungefähr die Hälfte unseres gesamten Büchervorrates hatten wir dieses Mal im Angebot. Kuchen und Kaffee standen schön geschützt unter dem neuen PLAN-Pavillon. Die Flohmarktartikel waren auf Tischen ausgestellt, die größeren Waren standen auf dem Boden. Die Säulen und Tische mit Plakaten und PLAN- Materialien hatten wir wie immer am Eingang des Platzes aufgestellt, damit sie von den Passanten gleich gesehen wurden.

Helmut wartete auf Michel, um den anderen Teil der Bücher von Rosie und Helmuts viel zu klein gewordenen „Kellerlager“ zum neuen Lagerhaus zu bringen. Rosie hatte ihren Sohn mit einem großen Minibus mobilisiert, und auch Karli und Harald waren bereits eingetroffen und sehr aktiv. Das Heruntertragen der Bücherkisten über die Treppe erwies sich als schwerer als das Hinauftragen. Am besten bilden wir das nächste Mal eine Kette, dann geht es sicher einfacher.

Die Wettervorhersage hatte Regen am Nachmittag angekündigt. Trotzdem lachte zunächst die Sonne vom Himmel. Wie immer war der Büchermarkt ohne Unterbrechungen gut besucht. Der Kuchen war schon fast ausgegangen. Flohmarktverkauf wie gewöhnlich, mit Höhen und Tiefen. Also, alles bestens.

Um ca. 13.30 sagte Helmut: „Es wird bald regnen“, denn von Osten her zogen ziemlich schwarze Wolken heran. Zügig begannen wir, die Bücher in die Autos zu laden. 15 Minuten später kam der erste Regenguss. Die letzten Bücher konnten gerade noch ins Trockene geschafft werden. Sie zu schützen war natürlich vorrangig. Inzwischen wurden die Tropfen immer dicker und schließlich begann es sogar zu hageln. Es war nicht zu vermeiden, dass einige Flohmarktartikel nass wurden. Einige von uns stellten sich zum Schutz unter den Pavillon, die anderen retteten sich mit einigen Flohmarktkisten unter das Dach des Eingangs zu einem Reisebüro.

So plötzlich wie er gekommen war, hörte dann der Regen auch wieder auf. Bänke, Tische und einige Flohmarktartikel waren pitschnass geworden und mussten erst mal mit Tüchern getrocknet werden, bevor wir sie transportieren konnten. Schließlich konnten wir alles ins neue Lager schaffen. Die Bücherkisten verteilten wir auf mehrere Räume, um die Decken nicht zu überlasten (1. OG!). Das neue Lager ist groß genug, um die vielen, vielen Bücher und Flohmarktartikel zu lagern und bei Bedarf zu sortieren, und wir sind der Stadt Bad Hersfeld sehr dankbar, dass sie uns diese Räume kostenlos zur Verfügung stellt.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Floh- und Büchermarkt, der am 16. September – hoffentlich bei Sonnenschein – wieder auf dem Rathausplatz stattfinden wird.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar