Gladbacher Aktion mit einer Frage an alle

von MJKnoche (Plan-Admin)

Am 26.09.2010 war das Fest der Kulturen auf dem Marktplatz bei uns in Mönchengladbach-Rheydt, an dem wir mit unserer Aktionsgruppe teilgenommen haben. Unser Aktionsstand wurde von Groß und Klein sehr gut angenommen und wir haben interessante Gespräche geführt. Außerdem konnten Kontakte zu anderen Organisationen geknüpft werden, mit denen man in Zukunft vielleicht zusammenarbeiten kann.

An unserem Stand haben wir für die Erwachsenen Informationsmaterial und Gespräche angeboten. Sehr gut verkaufen ließen sich zudem gestrickte Fingerpüppchen aus Peru, die für einen kleinen Preis zu haben waren. Die Kleineren wurden mit Malen, Basteln und Luftballons bei Laune gehalten. Manchmal mussten wir sie sogar auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten, weil der Stand überfüllt war. Die Kinder waren total traurig, als der Stand am Abend abgebaut wurde. Plan konnten wir auf jeden Fall in unserer Stadt um einiges bekannter machen.

Wir haben noch eine Frage an die anderen Aktionsgruppen: Wie kommt man am besten an Artikel, die sich für den Verkauf am Aktionsstand anbieten? Unsere Fingerpuppen aus Peru beziehen wir über unseren Bekanntenkreis, aber wir würden gerne noch andere Artikel zum Verkauf anbieten. Habt ihr Ideen oder Anregungen?

Viele Grüße

(Text: Heike von der AG Mönchengladbach)

Hier weitere Eindrücke von der Info- und Verkaufsaktion:



Interessant? Weitersagen:
6 Kommentare zu “Gladbacher Aktion mit einer Frage an alle”

    hallo liebe Heike,

    erstmal meinen herzlichen Glückwünsch zu dieser tollen Aktion. Also Schlange stehen an einem Stand kam bei mir noch nicht vor – Respekt !
    Nun zu Ihrer Frage:
    Beste Erfahrungen habe ich mit dem Schmuck aus Tansania gemacht. Diesen beziehen bereits einige Aktionsgruppen.
    Damit können Sie sehr vielseitig helfen.
    1. Sie helfen den Massai in Tansania, damit diese mit Ihren Familien etwas zum Lebensunterhalt verdienen.
    2. Die Bezugspreise sind relativ günstig und Sie können durch den Aufschlag Geld für Plan-Projekte einsammeln.
    Sie helfen also zweimal und haben was authentisches am Stand.
    e-Mail-Adresse bzw. die Versandadresse via Ebay kann ich Ihnen gerne auf Anfrage mitteilen.
    Gruß
    Edeltraud

    Mara sagt:

    lange Schlangen am Stand ? Das ist wirklich selten 😉

    Man sieht, mit wirviel Freude ihr am Werk gewesen seid. Toll – weiter so 🙂

    herzliche Grüße
    Mara

    Hallo liebe Gladbacher,

    ja, über die langen Schlangen könnt ihr euch wirklich freuen! Dieses schöne Erlebnis haben wir jedes Jahr exakt ein Mal: beim Zeugnisfest für die Kinder am letzten Schultag.

    Wir haben auch den Tansania-Schmuck, von dem Edeltraud schreibt, im Angebot. Kann ihre Worte nur unterstützen.
    Allerdings hat er sich bei uns bisher sehr unterschiedlich verkauft: von ganz reißend bis überhaupt nicht. Woran das liegt, können wir uns nicht vorstellen.

    Wir haben außerdem immer ein paar Märchenkassetten dabei (s. AG-Material / Bestellcenter / Multimedia / AG-CDs), und ansonsten verkaufen wir Selbstgemachtes.

    Herzliche Grüße,
    Claudia

    Hallo liebe AG Mönchengladbach,

    auch wir bieten an unseren Ständen den Massai-Schmuck aus Tansania an und helfen somit zweimal.

    Hauptsächlich bieten wir jedoch selbstgebastelte und selbsthergestellte Ware an, die sich sehr gut verkaufen lässt. Wir haben das Glück, dass wir einige kreative AG-Mitglieder haben und auf diese Weise viele unterschiedliche Waren anbieten können. Die Palette reicht von selbstgestrickten Socken (vor allem Babysocken und Babyschuhe kann man das ganze Jahr über verkaufen) über Mosaikarbeiten, Tiffanyartikel, gehäkelte Tiere, selbstgebastelter Schmuck, Karten, bunt bemalte Pappmaché-Tiere, Freundschaftsbändchen, selbstgemachte Marmelade …
    Auch bringen wir von unseren privaten Reisen oft günstige Artikel zum Verkauf mit, wie z.B. indische Taschen, Libellen und Täschchen aus Vietnam, warme Alpaka-Socken aus Peru ….
    Und es gibt immer wieder neue Ideen – Ware wird uns sicher nicht ausgehen, im Gegenteil wir bräuchten oft mehr Platz, um sie anzubieten.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg und Spaß

    Alexandra
    AG Erlangen-Nürnberg-Fürth

    Angela Hänle -AG Biberach sagt:

    Liebe Aktionsgruppen
    Diese Frage bzgl. des Beziehens von ländespezifischen Schmuck und sonstigen Dingen ist sehr interessant und war auch immer wieder in meinen Überlegungen.
    Eine Idee wäre vielleicht, dass diese Verkaufsmöglichkeiten über Plan HH gegeben wären. Ich denke, HH hat sicherlich die besten Kontakte in die verschiedensten Länder. Meine Überlegung ist, dass wir die Artikel „just in time“ und im Rahmen einer Kommissionsware von Plan HH beziehen, sodas wir sie bei „Nichtverkauf“ ggf. wieder zurückgeben könnten und so hätten wir AG`ler nicht die Lagerproblematik, wie sie sich häufig stellt bei Flohmarktaktionen. Meine persönlichen Lagerkapazitäten sehen inzwischen so aus, dass in Bühne und Kellerräumen jeder cm genutzt ist.
    Herzlichen Gruß von der AG Biberach
    Angela Hänle

    Heike Staub sagt:

    Liebe AG’ler,

    danke an Euch wegen der vielen tollen Vorschläge und Tipps hier im Blog oder auch als Mail. Wir wollen versuchen viele Sachen davon umsetzen.

    AG Mönchengladbach
    Heike Staub

Schreibe einen Kommentar