AG Newsletter 77, Oktober 2020

von msussner

AG-Newsletter 77, Oktober 2020 (PDF)

Liebe Aktionsgruppen,

wir danken Ihnen sehr für Ihr unermüdliches Engagement, wie zuletzt jetzt gerade rund um den Welt-Mädchentag! Wie Sie coronabedingt Ihre Aktionen umsichtig und verstärkt auch digital durchführen, beeindruckt uns sehr und spornt uns an, gemeinsam mit Ihnen ins nächste Jahr zu planen. Bleiben Sie gesund!

Gegen den Rückschritt – für die Gleichberechtigung

Die Corona-Krise wirkt sich auf unser aller Leben aus – ganz besonders jedoch auf das Leben von Mädchen und jungen Frauen in unseren Partnerländern. Umso wichtiger denn je war es, zum Welt-Mädchentag so viel Aufmerksamkeit wie nur möglich zu erzielen!

So sorgten auch und erst recht in diesem Jahr wieder viele Aktionsgruppen dafür, dass am 11. Oktober der Welt-Mädchentag als Plans Aktionstag für Mädchenrechte in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde. Gemeinsam mit vielen weiteren Unterstützer:innen setzten sie sich für die Gleichberechtigung von Mädchen weltweit ein – natürlich unter den jeweiligen Corona-bedingt herrschenden Abstands- und Sicherheitsregeln.

Landauf, landab machten Aktionsgruppen auf unsere internationale Kampagne zur Gleichberechtigung Girls Get Equal aufmerksam. Leider fanden nicht so viele Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen, Diskussionsforen, Vorträge, Workshops und Ausstellungen wie in den Vorjahren statt, aber insgesamt erstrahlten mehr als 60 bekannte Gebäude, Wahrzeichen und Denkmäler am Vorabend und/oder Abend des 11. Oktober in über 30 deutschen Städten in kräftigem Pink, häufig begleitet von AG-Mitgliedern und ihren Unterstützer:innen, die über den Hintergrund der Aktion informierten.

In Essen erstrahlte erneut das Baldeney-Sperrwerk und am Essener Grillo-Theater zierte ein riesiges Transparent die Fassade. Die noch junge AG Koblenz beleuchtete erstmals das Deutsche Eck und das kurfürstliche Schloss, AG-Mitglieder in Lübeck, Hamburg, Bielefeld, Magdeburg, Köln, Aachen, Bonn, Koblenz und Augsburg pinkifizierten gleich mehrere markante Gebäude. Die AG Wolfsburg/Gifhorn erreichte sogar die Beleuchtung von ganzen neun Objekten in gleich drei Städten!

Die AG Erfurt pinkifizierte 2013 das erste Mal die Ägidienkirche, seit dem vergangenen Jahr beteiligt sich auch die Stadtverwaltung mit dem Allerheiligenturm. In diesem Jahr machten auch die Gleichstellungsbeauftragten der obersten thüringischen Landesbehörden als Partner:innen des Frauen- und Gleichstellungsnetzwerkes mit und pinkifizierten ihre Behördengebäude wie z.B.  das Landtagsgebäude und Ministerien.

Nach jahrelanger Renovierung war in Hamburg auch wieder das weithin sichtbare Planetarium dabei. Hingegen mussten renovierungsbedingt der Weser-Tower in Bremen und das Buddenbrookhaus in Lübeck dieses Jahr pausieren. Die AG Lübeck fand jedoch mit dem Großsegler Passat in Travemünde würdigen Ersatz!

Manche Pinkifizierungen fanden am Vorabend des Welt-Mädchentages von Samstag auf Sonntag statt und z.B. das Riesenrad am Rheinauhafen in Köln leuchtete gleich von Freitag bis Sonntag durch. Besonders erfreulich: Die neu gegründeten AGs Aachen, Koblenz und Bonn konnten trotz Corona auf Anhieb gleich mehrere Objekte pinkifizieren!

Die Plan-Aktionsgruppe Mannheim veranstaltete am Vorabend des Welt-Mädchentages eine Benefiz-Gala unter dem Motto „Starke Frauen für starke Mädchen“. Die coronabedingt von 500 auf 99 reduzierte Anzahl von Tickets war zwar schnell ausverkauft, jedoch haben beinahe 300 weitere Menschen die Gala online im Livestream mitverfolgt.

„Bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie sind 130 Millionen Mädchen nicht zur Schule gegangen“, sagt Maike Röttger, Vorsitzende unserer Geschäftsführung. „Jetzt besteht das Risiko, dass aufgrund der temporären Schulschließungen und Ausgangssperren weitere 11 Millionen Mädchen nicht mehr zurückkehren und der Gefahr von Frühschwangerschaft, Zwangsverheiratung und Gewalt ausgesetzt sind. Mit der Beleuchtungsaktion zum Welt-Mädchentag wollen wir deutlich machen, wie wichtig es ist, dass Mädchen überall auf der Welt die gleichen Chancen erhalten wie Jungen. Wir freuen uns sehr, dass dieses Jahr zum Welt-Mädchentag wieder so viele Städte und Gemeinden gemeinsam mit uns ein Zeichen für die Gleichberechtigung von Mädchen setzen. Ohne unsere ehrenamtlichen und lokalen Aktionsgruppen wäre das nicht möglich. Es ist sehr beeindruckend, was sie trotz der schwierigen Voraussetzungen zum Welt-Mädchentag 2020 in Bewegung gesetzt haben.“

Social Media-Workshops

Auf vielfach geäußerten Wunsch haben wir Anfang des Jahres ein Seminar entwickelt, das den Aktionsgruppen die Welt der Sozialen Medien und die Möglichkeiten, die sich daraus für ihr Engagement bieten, näherbringt. Dann kam die Corona-Krise und wir wussten lange nicht, ob die geplanten Präsenzseminare stattfinden können. Aber die Krise hat auch neue Möglichkeiten aufgezeigt: Im Juli und September konnten wir 2 Online-Seminare, sogenannte Webinare, durchführen. Und am Samstag, den 26.09. war es dann auch endlich soweit: Das erste Präsenzseminar konnte, unter Einhaltung strenger Corona-Regularien, in der Plan-Geschäftsstelle in Hamburg stattfinden.

Sechs Mitglieder aus vier AGs trafen sich mit Monika Sußner, Referentin für Aktionsgruppen-Entwicklung und dem Dozenten Thorsten Frank, um einen Tag lang in die spannende Welt der Sozialen Medien einzutauchen. Die Teilnehmerinnen konnten dabei nicht nur ihr Wissen zu diesem Thema vertiefen, sondern das Gelernte auch gleich anwenden. Es wurden fleißig sogenannte Postings und Stories für Facebook und Co. gebastelt.

Alle Teilnehmerinnen gingen mit neuen Erkenntnissen und voller Tatendrang nach Hause. Nun waren alle gut gerüstet für die Online-Berichterstattung zu den Aktionen rund um den Welt-Mädchentag 2020!

Social Media Seminar in Hamburg.

Für 2021 sind weitere Seminare z.B. zu den Themen Websitegestaltung, Kommunikation am Infostand, u.a. geplant.

Plan-Abend online

Eigentlich hätten in diesem Jahr wieder über 20 Plan-Abende in ganz Deutschland stattfinden sollen. Unsere Kolleginnen hatten bereits Termine gemacht, Räume gebucht und die jeweilige AG vor Ort in die Gestaltung des Abends integriert. Coronabedingt fand der letzte Plan-Abend am 5. März in Stralsund statt.

Nach dem Motto „Wenn wir nicht zu den Pat:innen kommen können, dann laden wir sie eben zu uns ein!“ entwickelte das Team um Henriette Schultz-Süchting einen digitalen Plan-Abend, den zum ersten Mal am 8. Juli über 1.000 Pat:innen und Interessierte als Live-Stream aus dem Haus der Patenschaften in Hamburg aufmerksam verfolgten. Offenbar waren viele AG-Mitglieder darunter, denn wir erhielten von Ihnen viel positive Rückmeldung und wurden oft gebeten, den Moderatorinnen Glückwünsche auszurichten. Viele von Ihnen kennen sich ja von vergangenen Plan-Abenden. Natürlich wurden wir auch immer wieder gefragt, wann es den nächsten digitalen Plan-Abend gibt.

Henriette Schulz-Süchting (l.) und Inga Matthiesen (r.) nehmen Sie am 27. 10. zum zweiten Mal online mit in die Plan-Welt.

Am 27. Oktober ist es um 19:00 Uhr zum zweiten Mal soweit. Während im Juli die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Gemeinden und unsere Programmarbeit im Mittelpunkt standen, erzählen uns nun Mädchen und jungen Frauen aus Plan Gemeinden ihre Geschichte im Live Chat oder Video. Die Übertragung finden Sie in unserem Livestream: www.plan.de/plan-abende.html

Serie: Der AG-Blog stellt sich vor

Seit 2006 bieten wir den Aktionsgruppen mit dem AG-Blog einen speziellen Bereich, in dem Sie sich informieren, austauschen und Material bestellen können. Es ist höchste Zeit, dass wir uns diesen Blog und seine vielen Funktionen einmal genauer ansehen! In einer neuen Serie möchten wir Ihnen in loser Abfolge die verschiedenen Bereiche des AG-Blogs vorstellen – damit Sie diesen Service auch optimal für Ihr ehrenamtliches Engagement nutzen können!

In der ersten Folge schauen wir uns den Bereich Material genauer an. Wussten Sie, dass Sie hier nicht nur Material für Ihre Aktionen, sondern auch Dokumente für Ihr Ehrenamt bei Plan bestellen können?

AG-Wahlen 2021

Die Plan-Aktionsgruppen werden von sogenannten bestellten Mitgliedern in der Mitgliederversammlung von Plan International Deutschland e.V. vertreten. Alle drei Jahre wählen die AG-Mitglieder eines jeden Bundeslandes Ihre:n Vertreter:in. Nun ist es wieder soweit.

Im Dezember erhalten alle AG-Kontaktpersonen per Rundmail detaillierte Informationen über den genauen Ablauf der Wahl, die sie dann bitte an alle Mitglieder ihrer AG weiterleiten. Bis in den Februar können Sie Vorschläge für die Kandidatur machen, im März schicken wir allen AG-Mitgliedern per Brief die Wahlunterlagen zu und im April nach dem offiziellen Wahltermin zählt der Wahlausschuss die Stimmen aus und gibt das Ergebnis bekannt. Alle neu oder wieder gewählten AG-Landesvertreter:innen werden dann zur Mitgliederversammlung Ende Juni eingeladen.

Die jeweiligen konkreten Termine erfahren Sie im Dezember mit allen weiteren wichtigen Details. Wir freuen uns über diese Möglichkeit Ihrer Mitbestimmung und hoffen wieder auf viele Kandidat:innen und eine hohe Wahlbeteiligung – machen Sie mit!

Weltkindermaltag

Trotz der besonderen Bedingungen wie Schulschließungen, haben sich einige Aktionsgruppen auch in diesem Jahr wieder rege an der Aktion von STAEDTLER, rund um den Weltkindermaltag am 6. Mai, beteiligt. Ganz vorne mit dabei war die AG Wilhelmshaven-Friesland! Die Gruppe kooperierte mit zahlreichen Schulen und Kitas und war sogar mehrfach in der lokalen Presse vertreten. Auch die Plan-AGs aus Singen / Hegau, Wuppertal und Kassel animierten so einige Mädchen und Jungen für den guten Zweck die Stifte zu schwingen. Insgesamt wurden alleine in Deutschland 5.780 Bilder eingereicht. Das sind schon einmal 5.780 € für unser AG-Projekt „Ruanda: Gute Bildung für Kinder“!

Neues Material

Zwei spannende neue Broschüren stellen wir Ihnen zur Verfügung:

1) Girls Report Freedom online 2020

2) Safe in the City Broschüre

Außerdem gibt es zum AG-Projekt „Burkina Faso – Kinderheirat verhindern“ nun auch Flyer.

Zum verlängerten AG-Projekt in den Philippinen (s.u.) können Sie jetzt den aktuellen Zwischenbericht des Projektes gegen Kinderhandel lesen.

AG-Projekte

Voraussichtliche Laufzeiten aller AG-Projekte:

Philippinen Kinderhandel 04/21
Guinea Beschneidung 09/21
Ghana Wasser + Hygiene 10/21
Peru Ernährung + Klima 11/21
Ruanda Gute Bildung 11/21
Nepal Sichere Schulen 08/22
Burkina Faso Kinderheirat 04/23

 

Wir stellen den AGs für diese Projekte viel informatives und anschauliches Material zur Verfügung. Den besten Überblick, welche Materialien wir für welches jeweilige Projekt anbieten, gibt Ihnen immer aktuell die Online-Bestellliste auf dem AG-Blog www.plan-aktionsgruppen.de.

AG-Tag 2021

Im Sommer gaben wir den Termin für den nächsten Plan-Aktionsgruppentag bekannt: Freitag, der 23. bis Sonntag, der 25. April 2021 in unserem „Haus der Philanthropie“ in Hamburg. Daran halten wir zurzeit fest, auch wenn die Infektionszahlen gerade steigen.

Die allermeisten von Ihren Aktivitäten fielen in diesem Jahr dem Corona-Virus zum Opfer. Umso bemerkenswerter ist Ihr entschlossenes, wo und wie immer mögliches Engagement zum Welt-Mädchentag! Nun müssen wir zunächst schauen, wie sich die Adventszeit entwickelt. Wir alle planen gerade flexibel im Voraus und handeln auf Sicht.

Vielleicht werden wir im April bei uns in Hamburg nicht alle gleichzeitig zusammen kommen können, vielleicht finden manche Vorträge oder Seminare für die meisten online statt, vielleicht sind Teilnahmezahlen für Workshops stark eingeschränkt – und vielleicht müssen wir in Schichten essen … Wir wollen jedenfalls versuchen, dass wir uns sicher wiedersehen und nach einem so geselligen AG-Tag wie möglich gestärkt und gesund uns auch im nächsten Jahr gemeinsam für die Kinder der Welt einsetzen können.

Die ersten „Reisegruppen“ (aus Köln und Luxemburg) haben sich bereits angemeldet, viele haben uns persönlich mitgeteilt, dass sie kommen wollen. Wir bitten Sie, sich möglichst selbstständig um Unterkünfte zu kümmern, geben gern jeweils aktuelle Tipps und Infos bzw. halten Sie auf dem Laufenden – und freuen uns auf Sie!

Ihr Team AG-Koordination

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar