Welt-Mädchentag in Braunschweig – St. Andreas in Pink

von katrinplan
DSC_0275

Foto: privat: Tim Landsmann

Pink für die Rechte von Mädchen – Andreaskirche in Pink: Gemeinsam mit der Jugendförderung der Stadt Braunschweig, dem Jugendmigrationsdienst der Caritas, der ev.-luth. Andreasgemeinde und dem Gleichstellungsreferat der Stadt Braunschweig machten wir als Aktionsgruppe Braunschweig-Salzgitter am 11. Oktober 2014 mit einer ganz besonderen Aktion auf die Situation von Mädchen in Afrika, Asien und Lateinamerika aufmerksam. Die Andreaskirche erstrahlte für eine Nacht in pink. Von 19 bis 22 Uhr gab es die kostenlose Möglichkeit, die 389 Stufen des höchsten Kirchturms Braunschweigs emporzusteigen und von etwa 72 Meter die Aussicht vom pinken Turm auf das nächtliche Braunschweig zu genießen.

Das Wetter spielte mit, und so konnten wir einen milden und vor allem trockenen Herbstabend bzw. eine laue Herbstnacht genießen. Die Beleuchtungsaktion dauerte bis 24 Uhr.

Um 18:30 Uhr begann die Auftaktveranstaltung. Frau Schlegel von der Jugendförderung erläuterte den zahlreichen Gästen die Idee, die hinter der Aktion steckte und ging auf den Umstand ein, dass Malala an diesem Wochenende der Friedensnobelpreis verliehen wurde. Diese Tatsache passte ja wirklich hervorragend zu der Veranstaltung, um deutlich zu machen, was Mädchen erreichen können. Es folgten verschiedene musikalische Beiträge: Der Jugendchor der Dankeskirche namens „Barfuß“ unter der Leitung von Maren Schäfer sang einige wunderschöne Lieder, u.a. das von Herrn Beyer aus Salzgitter eigens für Plan komponierte Lied „Ich will leben so wie du“. Der Refrain wurde von allen Gästen mitgesungen, der Liedtext war zuvor verteilt worden. Es war sehr stimmungsvoll und verursachte ein echtes Gänsehaut-Gefühl.

DSCI0431

Foto: privat: Tim Landsmann

Helga Ackermand und Katrin Landsmann stellten dann kurz die Arbeit von Plan bzw. der Aktionsgruppe Braunschweig-Salzgitter vor. Der nächste Programmpunkt wurde vom Jugendmigrationsdienst durch Mädchen verschiedenster Herkunftsländer (z. B. Syrien, Ruanda, Vietnam) gestaltet. Diese gaben Statements über sich und ihre Wünsche hinsichtlich der Rechte von Mädchen weltweit ab. Auch dies war ein sehr bewegender Augenblick. Die Mädchen bewiesen viel Mut bei ihrem Auftritt, leben doch einige von ihnen noch gar nicht lange in Deutschland.

Sodann folgte ein Auftritt des Frauenchors „In-Takt“, welcher mit zwei zum Anlass passenden Liedern begeisterte. Um etwa 19:30 Uhr hieß es dann „Spot on“ – die Andreaskirche erstrahlte bis 24 Uhr in leuchtendem Pink. Ein absolut einmaliger Anblick für Braunschweig. Die Lichttechnik funktionierte einwandfrei, und es war ein tolles Erlebnis. Neben den vielen Gästen, die extra zu diesem Ereignis gekommen waren, blieben zahlreiche Passanten spontan stehen, um sich zu informieren und Fotos zu machen.

DSC_0297

Foto: privat: Tim Landsmann

In der Sakristei der Andreaskirche wurde dann noch der Film über die Kamalari-Mädchen in Nepal, die unter sklavenähnlichen Bedingungen arbeiten müssen, gezeigt. Auch diese Aktion wurde gut angenommen, und es folgten intensive Diskussionen. Zusätzlich zu all diesen Programmpunkten boten wir von der AG noch Schmalzbrote, pinke Muffins und Donuts sowie afrikanische Dattelkekse, Chin-Chin und Gewürzkekse an. Die Stadt Braunschweig stellte pinken Tee und ein pinkes Himbeer-Sirup-Getränk zur Verfügung.

Uns als AG Braunschweig-Salzgitter bleibt nur, sämtlichen Beteiligten, allen voran der Stadt Braunschweig bzw. Frau Schlegel, unseren herzlichen Dank auszusprechen. Es war ein rundum gelungener Abend, bei dem einfach alles passte. Die Beiträge waren sensationell, und die Bereitschaft von Herrn Pastor Kapp von der Andreasgemeinde, seine Kirche für die doch eher ungewöhnliche Aktion zur Verfügung zu stellen, muss unbedingt lobend erwähnt werden.

Vielen, vielen Dank an alle, die diesen einmaligen Abend unterstützt haben und einen Beitrag zum Erfolg dieser Aktion geleistet haben!!!

Hier ein Link zum ersten Online-Beitrag der Presse (weitere Berichte werden sicher morgen folgen): https://www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/tipps/ein-leuchtendes-zeichen-in-pink-andreaskirche-erstrahlt-zum-welt-maedchentag-d9345.html

 

 

 

 

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar