WeltSpielZeug in Wilhelmshaven gelandet

von kschaub

Stimmungsvolle Vernissage im Wattenmeer Besucherzentrum

Scan.vernMit über 60 Besuchern war der Saal im Wattenmeer Besucherzentrum voll besetzt. Frau Dr. Juliane Köhler, Geschäftsführerin vom Wattenmeer Besucherzentrum, begrüßte die Gäste und bedankte sich bei Plan International Deutschland für diese wundervolle und kreative Ausstellung. Die Ausstellung ist ein Besuch wert: Zeigt sie doch auf vielschichtige Art und Weise die Wünsche, Hoffnungen und Lebenswirklichkeiten von Kindern aus sogenannten Entwicklungsländern. Holger Barkowsky, Bürgermeister der Stadt Wilhelmshaven: „Mich erinnern die Exponate stark an die Nachkriegszeit, in der ich groß geworden bin. Wir waren in einer ähnlichen Situation, mussten kreativ sein, um zu spielen.“ Pressereferent Marc Tornow von Plan International Deutschland in Hamburg: „Wir sehen hier Dinge, die man in den reichen Ländern als Abfall bezeichnen würde“.

Karl Heinz Schaub von der Aktionsgruppe Wilhelmshaven-Friesland begrüßte besonders die vielen Förderer und Wegbegleiter von Plan, Vertreter von örtlichen Einrichtungen, Schulen und des Jugendparlamentes, sowie vom örtlichen Fußballverein ESV Wilhelmshaven. „Hier werden 18 Nationen betreut und das stetige Zusammenfinden vieler Kulturen ist geprägt von einer hohen Toleranz“. Hier werden Kinderrechte gelebt und deshalb wollen wir von Plan mit der eingegangenen Kooperation dazu beitragen, immer wieder auf „Kinder haben Rechte und somit auf Sport und Spiel“ die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen. Auch der Niedersächsische Fußballverband, vertreten durch Uwe Reese, unterstützt wirkungsvoll unsere Aktionen. Hierüber freuen wir uns sehr.

Abschließend weist die Aktionsgruppe daraufhin: In einer Zeit wachsender Gegensätze ist es unabdingbar, sich besonders Schicksale ins Bewusstsein zu holen, die weit weg von uns geschehen und oft auch sehr schnell wieder verblassen und in Vergessenheit geraten.

CUPapellaEin absolutes Highligth der Vernissage war der stimmungsvolle und einfühlsame Auftritt der drei jungen Künstlerinnen vom Trio „CUPapella“ mit ihren gezielt zur Ausstellung ausgesuchten Liedern. Als Überraschung der PLAN-Song „Wenn Träume Geburtstag haben“ mit Gittarenbegleitung. Hierfür gab es sehr viel Beifall vom Publikum, bevor es zur Besichtigung der Ausstellung „WeltSpielZeug“ ging. Diese ist noch bis zum 12. April 2015 zum bewundern.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar