Plan-Stand beim 3. Recknitztallauf hebt ab

von agvr
IMG_9477

Beim Origami falten, Foto: AG Vorpommern/Rügen

Im inzwischen bewährten „Ostsee-Team“ waren die Rostocker und die  Aktionsgruppe Vorpommern/Rügen beim 3. Recknitztallauf am 14. Mai in Kavelsdorf/Eixen vor Ort. Fast 300 Läuferinnen und Läufer gaben, von der Bambinistrecke bis zum Halbmarathon ihr Bestes. Wir am Plan-Stand auch – bei Kälte, Nässe und Sturmböen, die uns zwangen den davongeflogenen Stand aus der angrenzenden Hecke herauszumanövrieren.

Zur Markierung der 2km-Strecke dienten pinkfarbenen BIAAG-Luftballons und halfen somit den Läufer*innen auf den richtigen Weg.

Das riesige „Vier- Gewinnt“ lockte Kleine und Große an unseren Stand und es war faszinierend, wie kreativ Ramona die Spielregeln jeweils auf des Alter der Kinder anpasste. Bunte Origamiblätter verwandelten sich dank Violas geduldiger Anleitung in viele Schmetterlinge. Aufmerksamkeit zogen wir mit der Rote-Hand-Aktion auf uns und konnten 57 Rote Hände sammeln. Der Moderator der Veranstaltung war uns wohlgesinnt und wies mehrfach auf den Plan-Stand und unsere Sammlung für die Erdbebenopfer in Nepal hin. Letzlich fanden wir in unserer Sammeldose 45 Euro.

Das allgemeine Interesse an unseren Themen und das Sammelergebnis waren überschaubar. Aber wir wurden wahrgenommen, haben uns in der angenehmen Atmosphäre wohl gefühlt, die Kinder sind uns zugelaufen und wir hatten gemeinsam Spaß und Freude. Wir haben Lust beim 4. Recknitztallauf wieder mit dabeizusein.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar