Rote Hände und 300 Euro für die Nothilfe in Haiti

agtrierAm 18. September waren wir, die Aktionsgruppe Trier, das erste Mal in diesem Jahr wieder mit unseren Verkaufsstand unterwegs. In AG-Mitglied Kerstins Wohnort Schoden wurde das 1200jährige Bestehen des Ortes mit einem „Markt des offenen Dorfes“ gefeiert. Da wollten wir nicht fehlen. Leider konnten wir nicht mehr vom tollen Spätsommerwetter profitieren, aber wir waren dennoch froh, dass wir trocken durch den Tag kamen.

Unser kunterbuntes Sortiment an selbstgenähtem, gehäkeltem und gebasteltem sowie ausgefallenem Papierperlenschmuck kam bei den Besuchern sehr gut an. Der Morgen verlief noch etwas schleppend, am Nachmittag waren wir dann aber sehr zufrieden mit unseren Verkäufen. Außerdem nutzen wir auch einen kleinen Teil von unserem Standplatz für die Aktion Rote Hand. Gross und klein –und auch die Weinkönigin – waren gerne bereit, ein Zeichen gegen den Einsatz  von Kindersoldaten zu setzen.

Am Ende des Tages konnten wir uns, neben zahlreichen roten Händen, auch über 300 Euro Umsatz freuen, die wir gerne an den Nothilfefond für Haiti weiterleiten.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar