Aktionen zum Welt-Mädchentag in Salzgitter

von katrinplan
img_3312

Foto © Jana Starner

Der diesjährige Welt-Mädchentag wurde in Salzgitter gleich zweimal bedacht. Los ging es bereits am 10. Oktober. Zum dritten Mal widmete die Literarische Gesellschaft Salzgitter ihre monatliche Lesung im Schloss-Café in Salzgitter-Salder dem Welt-Mädchentag. Drei Mitglieder trugen ein fernöstliches Märchen und Texte über Mädchen und junge Frauen u.a. von W. Busch, M. Kaleko und E. Kästner vor. Anschließend las Helga Ackermand aus der „Wüstenblume“ von Waris Dirie Ausschnitte aus dem Kapitel „Der Ehevertrag“. Zum Schluss rief der Vorsitzende der Literarischen Gesellschaft die ungefähr 30 Zuhörer zum Spenden auf und Frau Ackermand erklärte, dass das Geld zur Finanzierung einer Eselbibliothek in Äthiopien für 89 Euro und ein eventuell verbleibender Rest für das Projekt „Mädchen vor Beschneidung schützen“ verwendet werden soll. Das fand allgemeine Zustimmung, und so fanden sich am Ende 135 Euro in der Spendendose.

Weiter ging es dann am 11. Oktober. Hier hatten wir eine kostengünstige aber durchaus wirkungsvolle Idee. Am Ende der Fußgängerzone in Salzgitter-Lebenstedt befindet sich eine Weltkugel, die wir mit pink gefärbten Stoffstreifen, versehen mit den Namen aller Programmländer, in denen Plan aktiv ist, umwickelten. Schon bald fanden sich trotz des beständigen Nieselregens einige Interessierte ein, die von uns mit Informationen über die Arbeit von Plan versorgt wurden. Für die Kinder gab es Luftballons und Freundschaftsbänder.

Herzlichen Dank an die Stadt Salzgitter, die die Genehmigung erteilt hat und an die Sparkasse, die uns Mobiliar und heiße Getränke zur Verfügung stellte sowie an den Fotografen Hans Verstegen für die tollen Fotos.

img_9893f

img_9902

img_9908f

Fotos von Hans Verstegen

 

 

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar