Wir wünschen frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage!

Liebe Aktionsgruppen,

das Plan-Büro in Hamburg wünscht Ihnen frohe Weihnachten und besinnliche Festtage! Genießen Sie die Feiertage im Kreise Ihrer Freund*innen und Familien und lassen Sie Ihren Energiespeicher für das bevorstehende Jahr mit weihnachtlichen Köstlich- und Herzlichkeiten auffüllen!

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Engagement in den Aktionsgruppen und möchten bei der Gelegenheit ein paar Erfolge aus dem Abschlussbericht von dem Sambia Projekt „Berufliche Perspektiven“ erwähnen, für das sich die AGs lange effektiv eingesetzt und einen bedeutenden Beitrag geleistet haben. Einige AG-Mitglieder konnten sich bei der letzten Aktionsgruppenreise in das Plan-Projektland selbst ein Bild von der Situation vor Ort machen.

In der traditionell männlich dominierten Gesellschaft Sambias sind Mädchen und Frauen häufig benachteiligt. Meistens werden ihnen schon früh Haushaltsaufgaben zugeteilt und die Verheiratung von Mädchen in jungen Jahren ist nichts Ungewöhnliches. Entsprechend gering ist die Zahl der Ausbildungsangebote für Frauen.

Ziel des Projektes war es, Mädchen und jungen Frauen in Sambia ökonomisch zu stärken sowie ihnen Zugang zu Einkommensmöglichkeiten zu schaffen. Berufliche Bildungsangebote, landwirtschaftliche Schulungen und die Gründungen von Spargruppen waren Maßnahmen, die die Gemeinden für die
Erfüllung der formulierten Ziele umsetzten. Außerdem gab es Informationsveranstaltungen zu den Themen Gleichberechtigung und Förderung von Mädchen, die mehr als 1.100 Gemeindemitglieder erreichten. Das Projekt lief unter dem Dach von Plans weltweiter Bewegung „Because I am a Girl“.

Aus dem Abschlussbericht gehen nun die Erfolge hervor, die nach rund drei Jahren Engagement in der Gemeinde verzeichnet werden können. So haben 633 Projektteilnehmerinnen 41 Mädchengruppen gegründet. Durch die Gruppen ist ein Austausch über persönliche und berufliche Perspektiven sowie gegenseitige Unterstützung ermöglicht worden. Zum Beispiel als die zwanzigjährige Alice den Heiratsantrag eines Mannes ablehnte. Die Gruppenmitglieder boten ihr nicht nur Schutz vor der Reaktion des Mannes, sie unterstützten sie auch finanziell, damit Alice wieder zur Schule gehen konnte. 

In Schulungen erlangten die Teilnehmerinnen grundlegende unternehmerische Fähigkeiten und mit Hilfe der beruflichen und unternehmerischen Bildung brachten alle Mädchengruppen eigene Kleinbetriebe hervor. Sie gründeten 29 Betriebe im landwirtschaftlichen Bereich – darunter Betriebe zur Zucht von Ziegen, Hühnern und Schweinen – außerdem acht Unternehmen im Kleinhandel (unter anderem für Lebensmittel und Kosmetika) und in der Gastwirtschaft sowie vier Schneidereibetriebe.

Diese Erfolge sollen Ihnen zum Jahresende einmal mehr aufzeigen, welchen tollen Effekt Ihre Arbeit in den Aktionsgruppen haben kann. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung von Plan International Deutschland!

 

Ein frohes Fest wünscht Ihnen
Ihr Freiwilligenkooperationsteam

 

 

Plan International Deutschland e.V.
Bramfelder Straße 70
D-22305 Hamburg

www.plan.de

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar