„Wir geben Kindern eine Stimme“ Gespräch mit der Wilhelmshavener Zeitung

PLAN, DGB und das Jugendparlament Wilhelmshaven

Wollen auch in Zukunft eng zusammenarbeiten und Kindern eine Stimme geben: PLAN, DGB und das Jugendparlament Wilhelmshaven

Plan und Jugendparlament gemeinsam aktiv in Wilhelmshaven

Mit der Aufforderung „Mach mit – Deine Stimme zählt!“ startete die die Aktionsgruppe Wilhelmshaven und das Jugendparlament Wilhelmshaven zusammen mit dem DGB eine Umfrage. „Junge Themen“ in die Politik tragen, denn Mitbestimmungsrechte für Kinder und Jugendliche müssen eine hohe Priorität bekommen, so Axel Opitz, Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes Wilhelmshaven.

Die Maikundgebung im Pumpwerkpark Wilhelmshaven war genau die richtige Plattform für eine Meinungsumfrage. Das Ergebnis stellten die Beteiligten nun der Wilhelmshavener Zeitung vor. 237 Fragebögen wurden zu den Themen „Mitbestimmung und Mitwirkung“ abgegeben. Die vielen Gespräche haben gezeigt: Eine große Mehrheit der befragten Personen erachten ein Recht auf Mitbestimmung und Mitwirkung für Kinder und Jugendliche für wichtig und fordern dies auch ein.

Kinderhilfsorganisationen wie z.B. Plan und Jugendparlamente sind wichtig und sollten ein Sprachrohr für die Rechte der Kinder sein. Diese Forderung resultiert ebenfalls aus der Meinungsumfrage und ist Ansporn und Verpflichtung zugleich. Deshalb haben die Beteiligten vereinbart, künftig eng zusammen zu arbeiten.

Wie formuliert es zum Beispiel der Jugendbeirat von Plan? „Obwohl wir nicht denselben Erfahrungsschatz haben wie ältere Generationen, sind wir es, die am längsten mit den getroffenen Entscheidungen zu leben haben, die viel zu oft für uns aber nicht mit uns getroffen werden.“

Bleibt nur noch der Hinweis: „Kindern eine Stimme geben“ – das ist auch das Motto zum Weltkindertag 2017

Text und Foto von der AG Wilhelmshaven

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar