Die AG Trier auf dem Flohmarkt in Rosport

von Ulrich Gerling

Alle Jahre wieder…so haben wir, die AG Trier, auch dieses Jahr wieder am Rosporter Flohmarkt teilgenommen. Schon morgens kurz nach sechs begannen die Aufbauarbeiten; die Augen waren noch etwas klein. Bald war klar, dass es dieses Jahr viel mehr Verkäufer*innen nach Rosport gezogen hatte. Eigentlich kein Wunder, denn der Flohmarkt liegt wunderschön entlang der Sauer, dem Grenzfluss zwischen Deutschland und Luxemburg, und schon ab morgens früh wird man durch die örtlichen Vereine mit Frühstück und Gegrilltem verwöhnt. Auch die Schnäppchenjäger*innen waren schon früh am Start, selbst vereinzelte Regengüsse konnten die Besucher*innen nicht abhalten, nach Rosport zu kommen. Da wir nun schon das sechste Mal in Folge auf dem Flohmarkt waren, konnten wir auch einige „Stammkund*innen“ begrüßen, die uns jedes Jahr einen Besuch abstatten und sich über unsere Raritäten freuen. Auch wenn wir nicht an die Umsätze der letzten Jahre anknüpfen konnten, waren am Ende des Tages doch 229,50 Euro in unserer Kasse, die wir – wie alle unsere Einnahmen dieses Jahr – an den Nothilfefond Südsudan weiterleiten werden.

Text und Foto Plan AG Trier

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar