Erstes Plan Paten- und Patinnentreffen in Schweinfurt!

Endlich war es soweit: auch im Raum Schweinfurt gab es mal ein Patentreffen. Viele der eingeladenen Patinnen und Paten waren positiv überrascht, erstaunt und erfreut, als sie das Einladungsschreiben von Plan erreichte. Dass es so etwas gab, gefiel vielen, auch einigen, die leider nicht teilnehmen konnten. Die Frage, ob es das schon früher gab und ob es das nun häufiger gibt, wurde mir oft gestellt.

Es war ein schöner, interessanter und informativer Abend im tollen Lokal „Einfach Kuk“ am 30. Mai 2017, mittendrin. Begrüßt haben wir über 40 Patinnen und Paten aus dem Raum Schweinfurt, Bad Kissingen, Hassfurt und Gerolzhofen.

Nach der Begrüßung und Vorstellung von mir, Bianca, und meiner lieben Bekannten und Unterstützerin Susanne begann das Treffen mit allgemeinen Infos mit Zahlen Daten Fakten, zu Patenschaften, Projektgebieten, Projekten, Mitarbeiter*innen, Aktionsgruppen etc. rund um das Kinderhilfswerk.

Weiter ging es mit lebhaften Berichten und eindrucksvollen Bildern zu meinen bisherigen Plan Reisen, den Patenkindbesuchen 1998 in Peru und 2012 in Ecuador und den AG-Reisen nach Sambia 2014 und Ghana 2017. Viele Reaktionen gab es zu der wunderbaren neuen Krankenstation und beim Zeigen der Bilder der Fahrradambulanz, im tiefsten Landsinneren von Sambia. Bei diesen Berichten wurden auch viele Fragen gestellt zu den Bedingungen vor Ort und was Plan dort genau macht.

Das nächste Thema „Stärkung von Mädchen“ und warum es die Bewegung „Because I am a Girl“ gibt, rief bei der Ausführung, warum vielen Mädchen z.B. eine Geburtsurkunde oder ein Schulbesuch verwehrt bleibt und die Konsequenzen daraus, Erstaunen hervor. Natürlich gab es noch eine Fragerunde und auch ein paar gute Einzelgespräche. Beendet wurde das Treffen in lockerer Runde mit unserer tollen Schreibaktion: freie Postkartenauswahl mit Textvorschlägen auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Noch einfacher und schneller war die Beschriftung der vorgefertigten Postkarten mit Text, bei denen nur noch Name und Nummer der Patin oder des Paten und des Patenkindes eingetragen wurden. Etwa 20 Patenkinder freuen sich so jetzt über Post aus Deutschland. Unser kleiner Verkaufsstand fand auch Anklang. Susanne verkaufte unsere Bleistifte, Anhänger, Trinkflaschen usw., während Bianca als ehrenamtliche Plan-Mitarbeiterin den individuellen Fragen Rede und Antwort stand, wenn auch leider nicht genug Zeit blieb, um mit allen zu reden. Mit einigen haben wir dann zum Schluss noch zusammengesessen und etwas getrunken und gegessen und etwas detaillierter, vor allem von den Besuchen in Projektgebieten berichtet.

Positives Feedback und Dank für die schöne Veranstaltung, direkt nach dem Treffen und auch in den Tagen danach per E-Mail machte die vielen Mühen im Vorfeld vergessen. Ist schon nicht so einfach es als einziger Plani alleine zu organisieren, aber ich hatte glücklicherweise Unterstützung von Susanne, mit der ich schon Aktionsstände zur Flüchtlingshilfe zusammen hatte.

Wir beide haben jetzt beschlossen, die AG Schweinfurt zu gründen und hoffen, dass wir noch weitere Unterstützer*innen bekommen. Erste Gespräche und vage Zusagen dazu gab es schon – wir freuen uns auf was sich entwickeln wird. Die Region ist informiert und hoffentlich bald zusammen mit uns aktiv. Die Einnahmen wurden, aus aktuellem Anlass der Hungersnot in Afrika, an den Nothilfe Fond gespendet – als erste Spende der AG Schweinfurt.

Text und Fotos Bianca Eggert

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar