Wilhelmshaven ganz im Zeichen der „Frauenpower“

von akohnle

Die kulturelle Landschaft der grünen Stadt am Meer erkunden – das wurde am 16. März bei der 17. Auflage der „Langen Nacht der Kultur“ in Wilhelmshaven bis Mitternacht rege in Anspruch genommen.

Viele Highlights waren im Wattenmeer Besucherzentrum zu sehen. Und dort stand die „Frauenpower“ von Wilhelmshaven im Mittelpunkt. Im Zuge der Plan-Sonderausstellung „Weil wir Mädchen sind“ präsentierten sich verschiedene Frauengruppen und auch Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen Instituten. Mittendrin natürlich auch die Plan-Aktionsgruppe Wilhelmshaven/Friesland mit einem Info-und dem Aktionsstand: „Wir basteln PappPuppen aus aller Welt“.

„Kinderbraut oder Kinderärztin“? Diese Frage stellte die Neue Rundschau Wilhelmshaven vorher ihren 64.000 Leserinnen und Leser auf der Titelseite und im Innenteil der Zeitung. Während der LANGEN NACHT wurden dann fast 300 Briefe mit Inhalt „DIE WAFFE DER FRAU“ verteilt. Als Absender wies u.a. Senta Berger, als Schirmherrin der Ausstellung darauf hin, dass besonders auch Frauen in Deutschland ihre Stärke entwickeln können, weil sie in einem freien Land leben.

(Text/Bild: Neue Rundschau und AG Wilhelmshaven/Friesland)

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar