Mädchen-Wochenende für zukünftige Wonderwomen

von wtebbe

„We are all Wonderwomen –  Because I am A Girl / Girls Get Equal“ Unter diesem Motto stand das Mädchen-Wochenende, welches vom 28. Juni bis zum 29. Juni, im Jugendtreff Haven84 in Wilhelmshaven stattfand. Partner des Jugendteams waren das Kinderhilfswerk Plan International, das Kampfsportstudio Wing Tsun, der Caritasverband und die Kirchengemeinde Willehad. 

Rahel Kordecki, Leiterin des Jugendtreffs berichtet: Das Wochenende hat wichtige Themen für Mädchen im jugendlichen Alter thematisiert. So wurden gemeinsam mit Dung Dihn-Päsler (Pastoralassistentin) Naturkosmetik selber hergestellt und über Gottes starke Töchter und die Geschichte von Eva geredet. Am Samstagmorgen wurde die Caritas eingeladen, um über den körperlichen und hormonellen Wandel im Körper einer Frau zu sprechen. Nachmittags wurde ein Selbstbehauptungskurs vom Kampfsportstudio Wing Tsun angeboten. Die Mädchen lernten Grundlagen, wie man sich am besten aus gefährlichen Situationen befreit.

Anschließend wurden Vorurteile über Mädchen klein geschlagen. Wir haben Kartons mit Sprüchen „Ich darf/kann das nicht, weil ich ein Mädchen bin“ gestaltet und anschließend kleingehauen. Am frühen Abend haben wir dann eine Einheit zum Thema „Mädchen in der ganzen Welt“gemacht. Wie beim Glücksrad vom Kinderhilfswerk zogen die Mädchen unterschiedliche Biografien und sollten entscheiden, ob es ein Hauptgewinn, Trostpreis oder eine Niete war. Mit dem von Plan International zur Verfügung gestellten Film über Urmia Chaudhary (ein Mädchen, welches mit 6 Jahren verkauft worden ist und mit 18 Jahren das erste Mal die Schule besuchen durfte) und der Übergabe von nepalesischen „Segenstücher“ wurde das Wochenende beendet.

Ein besonderer Dank geht an allen Beteiligten und Unterstützer. 

Bilder und Text: Rahel Kordecki.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar