Nepal-Tag mit Nathalie Schwaiger bei der AG Köln

von hkeller49

Nathalie Schwaiger, die in München lebende freie Journalistin und Planpatin, kam zu einer Lesereise nach Köln. Sie las aus dem Buch „Sklavenkind“, dessen Mitautorin sie ist, vormittags vor Schüler*innen der 7. und 8. Klassen des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums in Köln-Sülz und abends vor Konfirmand*innen und Gemeindemitgliedern der Ev. Philipp Nicolai Kirche in Köln-Mauenheim.

Die von Nathalie Schwaiger eindringlich und aus eignem Erleben geschilderte Situation der sogenannten Kamalari-Mädchen in Nepal – also Mädchen, die von ihren Familien  aus Not in die Haushalte privilegierter Kasten verkauft werden und dort ein elendes Leben fristen – führte in beiden Veranstaltungen zu regen Nachfragen. In den sich entwickelnden Diskussionen kam dann auch jeweils das Ziel 5 der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN „Geschlechter-Gerechtigkeit“ und die neue Plan-Kampagne #girlsgetequal zur Sprache.

Der Nepal-Tag ist von unserer Plan Aktionsgruppe Köln organisiert und vom Netzwerk Eine-Welt Stadt Köln gefördert worden und er sollte auch zeigen, dass das Plan Engagement in Nepal zur Befreiung vieler Kamalari-Mädchen geführt hat. Stattdessen lernen die Mädchen jetzt in von Plan errichteten Schulen, wie sie ihr Leben selbstbewusst gestalten können. Dies verdeutlichten noch einmal die ebenfalls gezeigten Kurzfilme.

Umrahmt wurden die Veranstaltungen durch Auftritte der Cologne Song Contest Preisträger des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums, der Max-Ernst-Gesamtschule Köln-Bocklemünd und der Mädchengruppe des AWO Jugendzentrums Bodestraße aus Köln-Höhenhaus.

Weitere Impressionen vom Tag (alle Fotos: Plan AG Köln):

Nathalie Schwaiger, Vertreter*innen der AG Köln und Schüler*innen des PP-Kurses des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums

 

abends in der Ev. Philipp Nicolai Kirche

 

Auftritt Schülerinnen der Max-Ernst-Gesamtschule

 

Auftritt AWO Mädchengruppe des Jugendzentrums Bodestraße

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar