AG-Reise nach Ghana: „WASH“-Projekte für sauberes Wasser, Sanitär und Hygiene

von wtebbe

AG-Mitglieder und MitarbeiterInnen der Plan Büros Hamburg und Accra.

Acht AG-Mitglieder reisten am Freitag nach Ghana um die Plan-Projekte mit eigenen Augen zu bestaunen, persönliche Eindrücke zu gewinnen und lokale Kontakte zu schließen. Gemeinsam mit der AG-Koordination, Helge Ludwig und Monika Sußner und zwei Kolleginnen aus der Paten- und Spenderbetreuung, besichtigen sie zur Zeit eine „WASH“-Projektgemeinde und treffen örtliche Gruppen, die nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe die kinderorientierte Gemeindeentwicklung selbstbestimmt voranbringen. 

Am Wochenende blieb noch etwas Zeit für touristische Unternehmungen und eine Rundfahrt in Accra, der Hauptstadt, bevor es am Montag mit dem Plan-Programm los ging. Das Kinderschutz bei Plan International an erster Stelle steht, spiegelt sich auch im Reiseprogramm wieder: bevor die Formalitäten des Kinderschutzes nicht behandelt wurden, kann es nicht ins „field“ gehen.

WASH-COMMUNITY: Der Zugang zu Binden ist noch nicht immer so leicht wie hier.

WASH-COMMUNITY: Bau von Sanitäreinrichtungen.

WASH-COMMUNITY: Reisende übergeben Geschenke an Schülerinnen.

Morgen, am Freitag, ist die Aktionsgruppen-Reise leider auch schon wieder vorbei. Einen schönen Dank an die Reisenden für diese spannenden Live-Eindrücke, trotz instabiler Stromversorgung und vollem Programm! Ein ausführlicher Bericht wird in Kürze folgen…

Weitere Informationen zum AG-Projekt „Ghana – sauberes Wasser für Schulen und Gemeinden“.

 
 
Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar