Martina Eisenreich Quintett im historischen Rathaussaal in Wasserburg

von wtebbe

Jubelrufe und standing ovations gab es beim Konzert des Martina Eisenreich Quintetts im historischen Rathaussaal in Wasserburg am Inn. Mit knapp 300 Personen war der Saal gut gefüllt. Wie schon in den vergangenen Jahren schaffte es Martina Eisenreich mit ihrer Geige das Publikum vom ersten Stück an zu faszinieren. Ihren Begleitmusikern gibt sie viel Raum für solistische Einlagen. Besonders umjubelt waren zwei hinreißend witzige auf Kuhglocken gespielte Stücke von Wolfgang Lohmeier. Der Gastmusiker Ulrich Haider, Hornist bei den Münchner Philharmonikern, gab auf unterschiedlichen Hörnern dem Konzert einen ganz besonderen Touch. Und wann hat man schon einmal ein von einem Profi gespieltes Alphorn auf der Bühne. Die Begleitung eines bluesigen Stücks auf dem Alphorn wird wohl jedem Zuhörer lange in Erinnerung bleiben. Ein rundum schöner und erfolgreicher Abend der Aktionsgruppe Rosenheim für den guten Zweck. 

(Fotos und Text: AG Rosenheim)

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar