Digitale Podiumsrunde: Gemeinsam gegen Genitalverstümmelung

von msussner

Gemeinsam gegen FGM. Foto: Sarah Fürstenberg

Weltweit sind rund 200 Millionen Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung (FGM) betroffen. Anlässlich des Internationalen Tages gegen weibliche Genitalverstümmelung machen NALA e.V. und Plan International Deutschland dieses Jahr gemeinsam mit der Filmemacherin Sarah Fürstenberg und ihrem Kurzvideo #TheOtherVulva auf die verheerenden Folgen dieser vielerorts immer noch praktizierten Menschenrechtsverletzung aufmerksam.

In einer digitalen Podiumsrunde, die an die Präsentation des Kurzfilmes #TheOtherVulva anschließt, sprechen Sarah Fürstenberg, Filmemacherin und Absolventin der Hamburg Media School; Fadumo Korn, Aktivistin und Mitgründerin von NALA e.V. und Edell Otieno-Okoth, FGM-Referentin bei Plan International Deutschland, darüber wie wichtig es ist, für das Tabuthema zu sensibilisieren und alle Beteiligten nachhaltig von der Abkehr dieser traditionell tief verankerten Praktik zu überzeugen. Durch den Mittag führt Karin Siegmann, Frauenbeauftragte der Stadt Dreieich und ebenfalls Mitgründerin von NALA e.V. 

Gerne möchten wir Sie einladen, bei der Vorstellung von #TheOtherVulva und unserer Podiumsrunde per Livestream dabei zu sein:

Gemeinsam gegen Genitalverstümmelung
Freitag, 5. Februar, 13:00 – 14.00 Uhr


Ablauf der digitalen Podiumsrunde:

13:00 Uhr:  Start des Livestreams und Begrüßung durch Moderatorin Karin Siegmann
13:05 Uhr:  Präsentation Kurzvideo #TheOtherVulva
13:10 Uhr:  Vorstellung und Podiumsdiskussion mit Teilnehmerinnen
13:30 Uhr:  Per Chat können Fragen gestellt werden
13:50 Uhr:  Abschlussrunde
14:00 Uhr:  Ende des Livestreams

Weitere Informationen zum Livestream gibt es in der Einladung (pdf) und auf der Plan International Deutschland Facebook-Seite.

Die Teilnahme am Livestream ist ohne Registrierung möglich unter folgendem Link:

https://www.plan.de/-iW-295ccf

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar