Die Aktionsgruppen im neuen Jahresbericht von Plan International

von wtebbe

Den ausführlichen Jahresbericht gibt es online,  in der aktuellen Fassung. Pat:innen erhalten mit jeder März-Ausgabe der Plan Post automatisch eine Kurzfassung. Sowohl in der Lang- als auch in der Kurzfassung ist die Aufgliederung der Einnahmen und Ausgaben nach den Grundsätzen des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) enthalten.

Die Projekte und Programme von Plan International werden überwiegend durch Patenschaften, Einzelspenden und die Zuwendungen öffentlicher Geber finanziert. Im Berichtszeitraum 1. Juli 2019 bis 30. Juni 20200 kamen 53,3 Prozent aller Mittel aus Patenschaftsbeiträgen. Per 30. Juni 2020 betreuten wir 353.149 Patenschaften. Die Einnahmen wuchsen um 11,2 Prozent von 188,1 Millionen Euro im Vorjahr auf 209,1 Millionen Euro. Unsere Kostenquote liegt bei 17,05 Prozent und ist damit nach den Leitlinien des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) als „angemessen“ zu bewerten. 82,9 Prozent (170,7 Millionen Euro) aller Mittel wurden im Finanzjahr 2020 für Projektausgaben zur Verfügung gestellt.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat Plan International Deutschland ein weiteres Mal das DZI Spenden-Siegel zuerkannt und bestätigt damit die geprüfte Transparenz und Wirtschaftlichkeit im Spendenwesen.

 

Die Plan-Aktionsgruppen im Jahresbericht 2020 (S. 55): 

 

Unser Jahresbericht mit ausführlichen Informationen zum Finanzjahr 2020 erschien 2021 mit der März-Ausgabe des Patenschafts-Magazins Plan Post. Auch hier waren aktuelle Infos über die Plan-Aktionsgruppen enthalten:

 

 

 

 

 

 

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar