Endlich real zusammen arbeiten: die AG Konstanz beim Rhine Cleanup

von dmaier

Am vergangenen Samstag, einem strahlend schönen Septembertag am Bodensee mit sommerlichem Badewetter, trifft sich die Konstanzer Plan-Aktionsgruppe um, bei bester Laune, beim Rhine Cleanup zu helfen.

Der Rhine Cleanup findet in vielen Orten am Rhein in sechs Staaten statt. Eingesammelt werden Kippen, Kronkorken und Glasscherben. Kippen sind giftig und ihre Filter enthalten auch Mikroplastik, das in Flüsse und Meere und schließlich, am Ende der Nahrungskette, zu uns gelangt. Kronkorken und Glasscherben verschmutzen nicht nur die Umwelt, sondern können auch Verletzungen verursachen.

Bewaffnet mit Eimern, Handschuhen und guter Laune macht die Plan-AG beim Müllsammeln mit – endlich eine Gelegenheit, als Team real und nicht virtuell zusammenzuarbeiten. In ihren blauen T-Shirts fällt die Gruppe ins Auge und macht einen guten Eindruck: Hier sind Leute, die anpacken. Die Jüngsten sind 2 und 7, die Ältesten über 70 Jahre alt – und alle haben Spaß an der gemeinsamen Aktion.

Nach getaner Arbeit gibt’s ein erfrischendes Getränk vom Veranstalter und für die Kleinen ein Eis. Alle freuen sich bereits auf die nächste Aktion, mit der wir für unser Kinderhilfswerk in der Öffentlichkeit stehen und die internationalen Ziele sichtbar machen.

 

(Foto und Text: AG Konstanz)

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar