Einmal um die Welt für Gleichberechtigung – und noch weiter

von wtebbe

 

Gleichberechtigung bewegt – wir sind dafür einmal um Welt! Obwohl das Ziel schon erreicht ist, langt die Puste noch für einen Endspurt beim Plan-Kilometerzähler. Am Sonntag den 12. September, startete die sportliche Aktion für Gleichberechtigung; nun bleiben noch fünf Tage bis zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober. Die Anmeldung ist weiterhin möglich unter: www.plan.de/kilometerzaehler

Insgesamt sind schon 41.158 km und 11.264 € zusammen gekommen! (Stand: 07.10. um um 9 Uhr.) Bei der fiktiven Weltumrundung haben auch Plan-Aktionsgruppen und ihre einzelnen Mitglieder ein gutes Stück Weg zurückgelegt und dafür Spenden bekommen: Beim gesammelten Geld belegen sie die Plätze 1 und 2 und bei der gemachten Strecke sind sie auf den Plätzen 1 und 3.

 

 

Und dabei ist noch nicht aller Wege Ende: Zum Beispiel veranstaltet die AG Singen/ Hegau am Samstag den 9. Oktober eine Spenden-Radtour im Rahmen des Plan-Kilometerzählers.

Am vorigen Samstag waren Ines Dähnert von der AG Vorpommern/Rügen und Sylke Freiberg von der AG Celle länderübergreifend für unser Kinderhilfswerk über den Dächern von Stralsund unterwegs: Wir sind gemeinsam mit Trudi dem  Plan-Maskottchen aus Celle 366 Stufen auf den Kirchturm der St. Marien Kirche in Stralsund geklettert. Anschließend sind wir, mit guter Laune, quer durch die Stadt gelaufen, um Werbung für den Kilometerzähler zu machen.

 

 

Diese Aktionsgruppen und AG-Mitglieder sind (mindestens) angemeldet:

 

Insgesamt haben die Plan-AGs und ihre einzelnen Mitglieder damit schon 9.505 km und 5.651 € zum Plan-Kilometerzähler beigetragen!

 

Unter #KilometerfürGleichberechtigung und #KilometerfürKinderrechte fordern wir auch alle Teilnehmenden dazu auf, Ihre Freund:innen und Familien ebenfalls zum Mitmachen zu animieren. Die Erlöse fließen zu 100% in unseren Mädchen-Fonds.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar