AGs erreichen über 13.000 km und 6.000 € beim Plan-Kilometerzähler

von wtebbe

 

Die AG Singen/Hegau veranstaltete am vergangenen Samstag eine Spenden-Radtour im Rahmen des Plan-Kilometerzählers (auf dem Titel-Foto v. l. n. r. Iwona Mieth, Sanja Kaltenbrunner, Vera Zinsmayer-Keller, Anne-Katrin Krumnau, Rosita Auer mit Enkelkind). Die Gruppe hat insgesamt 388 € an Spenden zur Aktion beigetragen, unter anderem auch von der Sparkasse Hegau-Bodensee (die auch die Fotos knipste).

 

Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung vom 11.10.21 (pdf):

Einmal um die Welt für Gleichberechtigung

Geschafft: Rund 52.000 Kilometer wurden innerhalb der letzten vier Wochen im Rahmen der Mitmachaktion Kilometerzähler für Gleichberechtigung gemeinsam gelaufen, geradelt, gewandert, gerudert oder geschwommen. Die Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland hatte dazu aufgerufen, vom 12. September an bis zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober mit vereinten Kräften symbolisch die Welt zu umrunden. Das anvisierte Ziel von 40.075 Kilometern entspricht der Strecke einmal um den Äquator, es wurde bereits einige Tage vor dem Welt-Mädchentag erreicht.

„Eine rundum gelungene Aktion und ein ganz starkes Signal für die Gleichberechtigung“, sagt Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung von Plan International Deutschland, „Mädchen sind in vielen Regionen dieser Welt von Geburt an benachteiligt. Damit sie die gleichen Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben haben wie Jungen, legen wir einen besonderen Fokus auf ihre Belange. Mit der Aktion Kilometerzähler ist es nun tatsächlich gelungen, gemeinsam symbolisch die Welt zu umrunden. Jeder Kilometer – ob zu Fuß, auf dem Rad oder im Wasser – hat dazu beigetragen! Ein großes Dankeschön an alle, die zusammen mit Plan International für die Rechte von Mädchen Strecke gemacht, den Aufruf geteilt und gespendet haben.“

Auch die ehrenamtlichen Unterstützer:innen engagierten sich mit hohem Einsatz: Einzeln und in der Gruppe sorgten sie dafür, dass der Kilometer- und Spendenstand jeden Tag beträchtlich wuchs. Die meisten Kilometer sammelt die Plan-Aktionsgruppe Lübeck mit über 5.847 Kilometern, die meisten Spenden die Plan-Aktionsgruppe Hamburg mit 2.045 Euro. Dass der Teamgeist beim Kilometerzähler für Gleichberechtigung besonders ausgeprägt war, zeigen unter anderem auch die Internatswanderung des Kolleg St. Blasien mit über 3.618 Kilometern und die Radtour der neunten Klasse der Freien Waldorfschule Lübeck mit über 2.000 Kilometern.

Die Erlöse aus der Aktion Kilometerzähler für Gleichberechtigung fließen zu 100 Prozent in den Mädchen-Fonds., mit dem Plan International weltweit Projekte unterstützt, die Mädchen gezielt fördern. Fast 14.000 Euro sind bereits zusammengekommen, hier ist jedoch noch kein Ende in Sicht: Während das Zählen der gesammelten Kilometer am 11. Oktober um 12:00 Uhr endet, kann weiterhin über die Plattform gespendet werden. Der aktuelle Stand der Gesamtsumme der Kilometer und Euro der Teilnehmenden wird auf der Plattform der Aktion angezeigt: www.plan.de/kilometerzaehler

 

Insgesamt haben die Plan-AGs und ihre einzelnen Mitglieder damit mindestens 13.205 km und 6.211 € zum Plan-Kilometerzähler beigetragen!

Diese Aktionsgruppen und AG-Mitglieder haben teilgenommen:

 

Berichten Sie gerne über Ihre Erlebnisse und Ergebnisse beim Plan-Kilometerzähler in den sozialen Medien unter #KilometerfürGleichberechtigung bzw. #KilometerfürKinderrechte und natürlich #PlanAktionsgruppen.

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar