3 Tage der Niedersachsen und NIedersächsinnen mit 3 AGs

von wtebbe

Drei Tage waren die Aktionsgruppen HannoverWolfsburg/Gifhorn und Celle mit einem Stand auf dem Tag der Niedersachsen vertreten. Erstaunlich viele Plan-Patinnen und Paten fanden den Weg zu uns und berichteten über ihre Patenschaften. Zwei Mädchen, 9 und 11 Jahre alt, erzählten stolz von ihren Klassenpatenschaften.

Eigentlich war gedacht, dass Kinder bei uns am Stand Bilder für den Malwettbewerb der Firma STAEDTLER malen, aber das wurde schnell zweitrangig, weil wir sehr viele Gespräche mit interessierten Besucher:innen führten. Uns allen hat es unglaublich viel Spaß gemacht, nach zwei Jahren Pandemie, wieder mit Menschen, die sich für unsere Arbeit und das Kinderhilfswerk Plan interessierten, ins Gespräch zu kommen.

Schön war zu hören, dass alle Pat:innen die gute Arbeit von Plan International Deutschland und insbesondere die Transparenz in ihren Gesprächen herausstellten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder der Aktionsgruppen, die drei Tage präsent waren, geschwitzt haben und trotzdem viel Spaß an der Aktion hatten!

(Text: Sylke Freiberg, AG Celle; Fotos: AG HannoverWolfsburg/Gifhorn und Celle )

Das Land Niedersachsen gibt die Hintergründe zum Festtag: 

Mit dem „Tag der Niedersachsen“ feiert das Land seine Kultur, Geschichte und Vielfalt. Alle zwei Jahre wird in einer anderen Stadt gefeiert. In diesem Jahr begehen die Niedersächsinnen und Niedersachsen das dreitägige Kulturfest unter dem Motto „Stadt.Land.Fest“ rund um den Maschsee in der Landeshauptstadt Hannover.

Vor allem die Vereine, Verbände, die Künstlerinnen und Künstler und insbesondere die ehrenamtlich engagierten Menschen geben dem „Tag der Niedersachsen“ ein besonderes und jeweils auch regional geprägtes Gesicht. Bei dem Fest präsentieren die Mitwirkenden die kulturelle Vielfalt des Landes und stellen sie einem großen Publikum vor. Die Veranstaltung soll ein Ort der Begegnung sein, für Einheimische und Gäste aus allen Teilen der Welt.

(Quelle: Land Niedersachsen)

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.