Herzerwärmende Konzerte in kalten Kirchen
oder
Drei auf einen Streich und ein Top-Angebot

von agvr

Ensemble Medici und Friederike Fechner a.G. ©Ines Dähnert

Stralsund/Landow/Kenz: Bei lausigen 8°C boten uns das Ensemble Medici und Friederike Fechner als Gast an drei Abenden hintereinander hochkarätigen Hörgenuss mit Werken von Franz Schubert.

Am 29. April veranstalteten wir in der Kultur- und Wegekirche Landow auf Rügen, am 30. April in der ehemaligen Wallfahrtskirche St. Marien in Kenz im ländlichen Vorpommern und am 01.Mai  in der Heilgeistkirche in Stralsund je ein Benefizkonzert.

Nicht nur wir, sondern auch die Mitveranstaltenden und Musizierenden waren berührt von der Vielzahl der Besucher*innen. Überwältigt hat uns ebenso deren Großzügigkeit, dank derer wir 2492,75 Euro für das Stipendienprojekt für Kamalari-Mädchen in Nepal beitragen können.

Nach dem dritten Konzert bekamen wir Planis ein besonderes Geschenk. Die vier Musiker des Ensemble Medici haben sich offenbar bei uns so wohl gefühlt, dass sie nicht nur uns ein zukünftiges Konzert zugesichert haben, sondern hiermit allen Plan-Aktionsgruppen an verschiedenen Orten in Deutschland Benefizkonzerte anbieten.

Bitte nehmt über www.ensemble-medici.de selbst Kontakt zu ihnen auf.

Herzlich danken wir den Medicis und Frederike Fechner sowie den Mitveranstaltenden des Freundeskreises der Kultur- und Wegekirche Landow, der Kirchgemeinde der ehemaligen Wallfahrtskirche St. Marien Kenz sowie der Kirchgemeinde Heilgeist/Voigdehagen. Die wunderschönen Konzertprogramme gestaltete Irina Stein für uns kostenfrei.

 

Text und Bilder von der AG Vorpommern/Rügen

Interessant? Weitersagen:
1 Kommentar zu “Herzerwärmende Konzerte in kalten Kirchen
oder
Drei auf einen Streich und ein Top-Angebot”
    Silva Müller sagt:

    In Erinnerung an ein wunderschönes Konzert in Kenz möchte ich dem Fotografen Mario Müller (www.darssfotograf.de) für die wunderschönen Porträts, in teilweise übernatürlicher Größe,aus seiner Ausstellung „Faces of Nepal“ danken, die er PLAN kostenlos zur Verfügung stellte.

    Silva Müller, PLAN Aktionsgruppe Vorpommern/ Rügen

Schreibe einen Kommentar