Welch eine Ehre(namtlerin)! Bundesverdienstkreuz für Dorothea Licht

von wtebbe

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Dorothea Licht, Gründerin und Mitglied der ehrenamtlichen Plan-Aktionsgruppe München, mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt. Die 78-jährige gebürtige Nürnbergerin wurde für ihr langjähriges soziales Engagement geehrt. Die Auszeichnung überreichte heute Staatsministerin Kerstin Schreyer im Bayerischen Staatsministerium für Familie Arbeit und Soziales.

Dorothea Licht rief im April 1996 die Aktionsgruppe der Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland in der bayerischen Landeshauptstadt ins Leben, als eine der ersten Plan-AGs bundesweit. Seitdem steht die hauptberufliche Physiotherapeutin der ehrenamtlichen Gruppe vor, seit April 2012 vertritt Frau Licht auch als bestelltes Mitglied die bayerischen Aktionsgruppen in der Mitgliederversammlung von Plan International Deutschland.

Dorothea Licht engagiert sich seit nunmehr 23 Jahren für benachteiligte Kinder in ärmeren Regionen der Welt und sie leistete sogar erste Hilfe in Krisengebieten. Bei so viel unermüdlichem Einsatz und sozialer Empathie ist ein Bundesverdienstkreuz als Würdigung mehr als gerechtfertigt“, sagt Dr. Werner Bauch, Vorstandsvorsitzender des Kinderhilfswerks Plan International Deutschland. „Die gesamte Plan-Familie gratuliert Frau Licht zu dieser Auszeichnung herzlich und sagt ,vielen Dank‘!“
Die derzeit rund 100 ehrenamtlichen bundesdeutschen Plan-Aktionsgruppen informieren bei Veranstaltungen über die Arbeit des Kinderhilfswerks, organisieren Benefizauftritte und sammeln Spenden für die weltweiten Plan-Projekte. In Bayern gibt es heute über 65.000 Plan-Patenschaften. Das Bundesland bildet damit das Rückgrat für die insgesamt 340.000 Kinder-Patenschaften.

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Interessant? Weitersagen:
1 Kommentar zu “Welch eine Ehre(namtlerin)! Bundesverdienstkreuz für Dorothea Licht”
Schreibe einen Kommentar