Aktionsgruppen Newsletter

von wtebbe

Aktionsgruppen Newsletter 01/2022 – PDF herunterladen

Liebe Aktionsgruppen,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr und stehen Ihnen gern wieder u.a. mit interessanten Seminaren, neuen AG-Projekten, Tipps und Vorschlägen, Rat und Tat zur Seite bei Ihren in diesem Jahr hoffentlich wieder vielen Aktionen!

Tag des Ehrenamtes digital

Am 5. Dezember ist seit 1986 internationaler Tag des Ehrenamtes zur Anerkennung und Förderung ehren-amtlichen Engagements. Einige Aktionsgruppen nutzten diesen Tag, um sich und ihr Engagement für Plan in den sozialen Medien vorzustellen. Das Team der Aktionsgruppen-Koordination hatte zusammen mit dem Plan Social Media Team zu dieser Aktion aufgerufen und Bilder und Story-Material für Facebook und Instagram zur Verfügung gestellt.

Es gab einige schöne Beiträge, mit Aktionsbildern und starken Statements, die zeigen, dass den Aktions-gruppen das Engagement für Plan am Herzen liegt. Wir danken Ihnen allen ganz besonders herzlich für Ihr großartiges ehrenamtliches Engagement, auch in so lange schon so schweren Zeiten und freuen uns riesig über das digitale Engagement anlässlich Ihres Ehren-Tages.

Wer gerne mitgemacht hätte, aber die Umsetzung zu kompliziert fand, dem sei unser Social Media Seminar, welches wir bald wieder anbieten werden, ans Herz gelegt. Hier lernen Sie alles, was Sie zum posten, liken und teilen in den Sozialen Medien wissen müssen – von Anleitungen zur Erstellung von Stories (PDF) bis hin zur Erstellung eines Redaktionsplanes für Beiträge.

Übrigens: Im Facebook-Leitfaden finden Sie schon jetzt viele praktische Tipps und Tricks. Diesen und weitere Leitfäden für das AG-Engagement finden Sie unter AG-Leitfäden im internen Bereich des AG-Blogs.

AG Weiterbildung

Auch in 2022 erhalten Sie von uns wieder Möglichkeiten der Weiterbildung (nicht nur) für Ihr ehrenamtliches Engagement. Wir planen derzeit Präsenzseminare zur Medienarbeit, für das Kommunikationstraining, zu Themen wie „Mitglieder einbinden – Aktionen und Engagement organisieren“ und „Aktionsgruppen und Social Media“.

Selbstverständlich werden wir weiterhin Webinare und digitale Stammtische durchführen. So bieten wir das zweiteilige Webinar „AG-Blog und AG-Webseiten mit WordPress“ jeweils am Mittwoch, den 16. und 23. Februar von 18:00 – 21:00 Uhr an, zu dem Sie sich noch bis zum 10. Februar anmelden können.

In den Webinaren haben Sie die Gelegenheit die Neuerungen im WordPress Tool kennen zu lernen, die am 4. Februar durchgeführt werden. Im ersten Teil geht es um das Erstellen von Beiträgen auf AG Blog oder AG Webseite Hier können alle AG-Mitglieder lernen, einen „einfachen“ Beitrag zu verfassen. Der zweite Teil behandelt die umfassendere Verwaltung und Gestaltung von AG-Webseiten. Machen Sie mit – melden Sie sich an!

Nutzen Sie gern auch unsere neuen Video-Tutorials über Web-Anwendungen für Plan-Aktionsgruppen im „Internen Bereich“ des AG Blogs. Und in der WordPress Sprechstunde, jeden Freitag von 15:00 bis 16:00 Uhr, können Sie konkrete Fragen zur Gestaltung von AG-Webseiten und Blog-Beiträgen stellen.

Wir informieren Sie rechtzeitig zu den jeweiligen weiteren Weiterbildungsterminen und -angeboten in separaten Rundmails an alle AG-Kontaktpersonen. Wer sich für einen konkreten Termin entscheidet oder für ein bestimmtes Thema interessiert, kann sich jederzeit bei uns selbständig (an-)melden. Alle AG-Mitglieder sind herzlich aufgefordert teilzunehmen!

LEAD-Jugendnetzwerk

„Fight for your rights!“: Weltweit haben junge Menschen, insbesondere Mädchen und junge Frauen, zu wenig Einfluss auf gesellschaftliche Normen und politische Rahmenbedingungen, die ihr Leben bestimmen. Plan setzt sich daher im Strategiebereich LEITEN/LEAD dafür ein, dass Kindern und Jugendlichen politische Teilhabe ermöglicht wird.

Vor diesem Hintergrund hat Plan Deutschland ein LEAD-Jugendnetzwerk für junge Aktivst:innen ab 14 Jahren in Deutschland gegründet. Wir möchten damit unseren Wirkungskreis vergrößern und gemeinsam mit jungen Verbündeten für eine gleichberechtigtere und partizipativere Welt kämpfen.

Das Konzept ist gemeinsam mit dem Plan Jugendbeirat und anderen engagierten Jugendlichen ent-standen: von den Youth Advocates, aus den Plan-Aktionsgruppen, einem Jugendparlament in Nord-rhein-Westfalen, der Studierendeninitiative Bunte Hände sowie einer ehemaligen Jugenddelegierten zu den Vereinten Nationen.

Im LEAD-Jugendnetzwerk tauschen sich Jugendliche, die sich für Gleichberechtigung und Jugendrechte einsetzen möchten, untereinander aus. Sie erhalten Tipps für ihre Kampagne, Lobbyarbeit oder Social Media Aktivitäten. Expert:innen stehen ihnen bei rechtlichen und psychologischen Fragen zur Seite. Sie bekommen regelmäßig Informationen von Plan International und werden zu spannenden Veranstaltungen rund um ihr politisches Engagement eingeladen.

AG-Projekte

Unser Projekt in Ruanda „Gute Bildung für Kinder“ ist nicht zuletzt dank Ihres Engagements voll finanziert. Die Projektarbeit wird bald abgeschlossen sein. Wir konnten u.a. die Bildungschancen, insbesondere für Mädchen, verbessern, die frühkindliche Förderung ausbauen sowie 100 Lehrkräfte, 125 Betreuungskräfte und 1.000 Eltern schulen bzw. fortbilden. So werden nachhaltig Schulabbrüche reduziert, insbesondere von Mädchen, die Einkommen der Familien gesteigert und die Kinderrechte gestärkt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Das Bildungsprojekt in Ruanda wurde 2019 durch den Malwettbewerb unseres Kooperationspartners STAEDTLER mit 21.903 Euro unterstützt – nicht zuletzt dank Ihres tatkräftigen Einsatzes bei dieser tollen Aktion. Insgesamt trugen Sie weitere 21.000 Euro zur Gesamtfinanzierung bei.

Unser allseits beliebtes AG-Projekt „Allin Mikuna – Kinder gesund ernähren“ in Peru wurde nochmals verlängert! So kann es noch ein zweites Mal durch den diesjährigen Malwettbewerb unterstützt werden.

(Foto: Anika Büssemeier).

Wie schon die AG-Projekte in Peru und Sambia trägt auch unser AG-Projekt „Kinder vor Klimakrise schützen“ in Malawi zum Kampf gegen den Klima-wandel bei. Bitte unterstützen Sie dieses mit einer Wasser- und Hygienekomponente (WASH) ausgestattete Agrar-Projekt im Osten Afrikas.

Auch das neue AG-Projekt in Guatemala, „Gesunde Kinder trotz Klimawandel“ setzt sich zwangsläufig mit den zunehmenden Auswirkungen der Klimakrise in unseren Programmländern auseinander.

Guatemala ist aufgrund der geographischen Lage besonders stark durch Naturkatastrophen gefährdet. Hierzu zählen Erdbeben und Vulkanausbrüche, aber auch Überschwemmungen, anhaltende Dürren und Waldbrände infolge des Klimawandels.

In den letzten Jahren hat eine anhaltende Hitzewelle und Dürre den ohnehin kritischen Zustand der Ernährungssicherheit massiv verschärft. Besonders Kinder unter fünf Jahren leiden zunehmend unter chronischer Mangelernährung – mit fatalen Folgen, denn sie kann zu verzögerter geistiger und körperlicher Entwicklung, Lernproblemen und einem erhöhten Krankheitsrisiko führen.

Wir legen bei unserer Projektarbeit den Fokus auf die Verbesserung der Mutter-Kind-Gesundheit, eine nach-haltige Nutzung natürlicher Ressourcen und die Verbesserung der Ernährungssicherheit.

Vor rund 15 Jahren engagierten sich die Plan-Aktions-gruppen schon einmal für ein Schulprojekt in Uganda. In 2007 konnte sich eine Gruppe von AG-Mitgliedern sogar vor Ort mit eigenen Augen vom Fortschritt des Projektes überzeugen. Nun bitten wir Sie wieder um Ihre Unterstützung eines Bildungsprojektes im inzwischen friedlichen Nordwesten des Landes.

Dort sind 130 Kinder in einem einzigen Klassenraum immer noch Alltag. Lediglich 12 Prozent der Mädchen und 26 Prozent der Jungen beenden die Grundschule nach den vorgeschriebenen sieben Jahren. Nicht selten findet der Unterricht im Freien statt, da die wenigen Klassenzimmer erhebliche bauliche Mängel aufweisen. Hinzu kommen die unzureichende Ausstattung und die mangelnde Ausbildung der Lehrkräfte.

Wir schaffen mit unserem Projekt „Kinder brauchen Bildung“ eine förderliche Lernumgebung, insbesondere für Mädchen durch den Bau von für sie geeigneten Schultoiletten, und steigern die Bildungskompetenz der Lehrkräfte, wodurch die Kinderrechte gestärkt werden und weniger Kinder die Schule abbrechen.

Wir stellen den AGs für diese Projekte viel informatives und anschauliches Material zur Verfügung. Den besten Überblick, welche Materialien wir für welches jeweilige Projekt anbieten, gibt Ihnen immer aktuell die Online-Bestellliste auf dem AG-Blog www.plan-aktionsgruppen.de

Projektland:AG-Projekt:Laufzeit:
Peru„Allin Mikuna“ Kinder gesund ernähren12/22
Burkina FasoKinderheirat verhindern04/23
MaliWeibliche Genitalverstümmelung abschaffen07/23
GuatemalaGesunde Kinder trotz Klimawandel12/23
SambiaMenschen vor dem Klimawandel schützen07/24
MalawiKinder vor Klimakrise schützen07/24
VietnamSchutz vor Kindesmissbrauch im Internet07/24
UgandaKinder brauchen Bildung!07/24
Voraussichtliche Laufzeiten aller AG-Projekte.

Neues Material

Kurzfristig waren unsere Spendendosen vergriffen, doch wir konnten schnell für Nachschub sorgen. Beachten Sie beim Bestellen oder Verwenden von Spendendosen auch das aktualisierte Extrablatt.

Das Aufstellen von Spendendosen ist ein beliebtes Mittel, um gleichzeitig auf Plan aufmerksam zu machen und viele kleine Spenden zu gewinnen. Bei großen Schwankungen liegen die Jahreserträge so einer kleinen Dose zwischen einem mittleren zwei-stelligen und einem kleinen dreistelligen Betrag. Außerdem dient die Pflege der Dosen am Aufstellungsort oft auch der Pflege Ihres Netzwerkes.

Doch was mit fremder Währung tun? Dies fragte uns neulich die AG Coburg, nachdem sie beim Entleeren britisches, dänisches, US-amerikanisches und ungarisches Geld vorfand. Umtauschen fällt wegen der Gebühren bei den jeweils niedrigen Beträgen aus. Dennoch wurde der AG das Geld schließlich für die Unterstützung der Arbeit von Plan anvertraut.

Um herauszufinden, ob sich das zentrale Sammeln von Fremdwährung lohnt, bitten wir Sie uns von Ihren bisherigen Erfahrungen, in Ihren Sammeldosen oder auch anders, kurz zu berichten.

Gute Nachrichten: Die vermissten Aktionssets „Wasserholen Afrika“ und „Kinderarbeit Lateinamerika“ sind wieder da! Nun stehen Ihnen wieder alle Aktionssets z.B. für Aktionen an Schulen oder rund um eine Plan-Ausstellung zur Verfügung.

AG Tag 2022

Wie gern hätten wir letztes Jahr gemeinsam mit Ihnen das bundesweite Treffen der Aktionsgruppen in unserem Haus der Philanthropie in Hamburg begangen! Doch pandemiebedingt fand im April der AG-Tag digital statt – immerhin!

Nun versuchen wir es erneut und laden Sie von Freitag, den 11. bis Sonntag, den 13. November 2022 zu uns ein. Wir eröffnen den AG-Tag gemeinsam am Freitagabend. Samstag und Sonntag werden Vorträge gehalten sowie Seminare, Workshops und Gesprächsrunden durchgeführt.

Wir blicken gemeinsam zurück auf eine außergewöhnliche Zeit, die dann hoffentlich vorbei sein wird, und blicken auf die Herausforderungen, die sich uns stellen. Die Folgen der Corona-Pandemie insbesondere für Mädchen und junge Frauen sind teils verheerend. Gemeinsam müssen wir nun erst recht unsere Ziele erreichen:

– Wir wollen Mädchen und jungen Frauen ermöglichen, ihre Lebenswelt zu gestalten, politisch Einfluss zu nehmen und wirtschaftlich auf sicheren Füßen zu stehen.

– Wir wollen dazu beitragen, dass die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) mit gemeinsamer An-strengung erreicht werden.

Über den Planungsstand halten wir Sie auf dem Laufenden und würden uns riesig über ein endlich mal wieder gemeinsames interessantes und spannendes Wochenende mit Ihnen freuen!

In eigener Sache

Wir gratulieren diesen AGs zu ihren Jubiläen in 2022:

  • 25 Jahre: Berlin
  • 20 Jahre: Bremen, Celle, Potsdam
  • 10 Jahre: Höxter/Holzminden, Singen/Hegau

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Ihr Engagement!

Wir begrüßen die in 2021 neu gegründeten AGs im Allgäu, in Aurich, Coburg, Ingolstadt, Innsbruck, Konstanz, Nordhausen, Regensburg und die Hochschulgruppe in Aschersleben.

Herzlich willkommen und ebenfalls vielen Dank für Ihr Engagement!

 Ihr Team AG-Koordination

Interessant? Weitersagen:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.